Nächste Veranstaltung:
St. Martinszug
Rappelkisten Exkursion gesunde Ernährung

Rappelkistenforschungsprojekt „Gesunde Ernährung: Wo kommt unser Essen her und warum ist gesunde Ernährung so wichtig?“

Exkursionen zum Bauernhof der Familie Wick, zum Cateringservice „Serviera“ des Landheims Bourauel und zur DLS Mühlen-Vollkorn Bäckerei

Natürlich wussten die Kinder bereits, dass unsere Nahrungsmittel in verschiedenen Geschäften verkauft werden. Aber wo werden sie produziert, damit wir uns so reichhaltig damit versorgen können?

Diese Frage beschäftigte unsere Forscher der diesjährigen Rappelkiste, und so beschlossen wir, den Sachverhalt zu ergründen.

Zuerst sammelten wir Informationen: Hendrik berichtete uns vom Bauernhof seiner Großeltern und erklärte uns, dass wir dort sicherlich Kühe, Bullen und Kälbchen anschauen dürfen.

Er hatte nicht zu viel versprochen, denn sofort wurden wir zu einem Besuch auf den Bauernhof der Familie Wick eingeladen und konnten die Vielfalt des Bauernhofes besichtigen. Ein tolles Erlebnis stellte die Wanderung der Kühe auf die Weide dar. Diese freuten sich sehr und muhten laut, als sich das Tor öffnete. Sie spazierten alle nacheinander auf die Weide und schienen uns gar nicht mehr zu bemerken.

Das war ein aufregender Vormittag bei Bauer Wick

Anschließend erklärte Hendrik fachkundig die zahlreichen Geräte und Maschinen auf dem Bauernhof. Daraus kombinierten wir gemeinsam die Herkunft der Milch, des Getreides und des Gemüses. Passend dazu erhielten wir ein Glas mit verschiedenen Getreidekörnen, die wir nun einpflanzen und beim Wachsen beobachten können.

Hendrik und seine Großeltern beantworteten geduldig alle unsere Fragen, bis uns keine mehr einfielen. Vielen Dank für die wunderschöne und abwechslungsreiche Besichtigung und die vielen neuen Eindrücke!

Aber unser Forschungsdrang war noch lange nicht gestillt, denn es gab noch weitere Geheimnisse zu ergründen. Unser Caterer, die „Serviera“ GmbH des Landheims Bourauel, hatte uns zu einem Besuch eingeladen, um die Großküche zu besichtigen. Bei dieser Exkursion interessierte uns besonders die Verarbeitung der Nahrungsmittel. Auf dem „Meng Berg“ erwartete uns Karola mit ihrer Küchencrew, um uns deren Wirkungsstätte zu zeigen. Doch das Wichtigste in einer Küche ist die Hygiene, daher wuschen wir uns alle gründlich die Hände und bekamen eine echte „Kochmütze“ zum Anziehen. Jetzt waren wir gut vorbereitet für die Besichtigung. Die riesigen Kochtöpfe, Vorräte und besonders der Kühlraum beeindruckten uns sehr. Hier also wird täglich unser Mittagessen gekocht!

Auch das Küchenteam beantwortete geduldig unsere Fragen und hatte sogar noch eine riesige Überraschung vorbereitet: Alle Besucher wurden zu einem gesunden Frühstück eingeladen, damit sich die neuen Eindrücke in Ruhe setzen konnten. Mit leckeren Vollkornbrötchen, Aufschnitt, Käse, Rohkost, Obst und frisch gepresstem Orangensaft stärkten wir uns, bevor uns die kleinen Busse wieder zum Kindergarten zurück brachten. Danke liebes Küchenteam für die gelungene Besichtigung eurer Küche!

 

Die Rappelkistenköche nach ihrem Besuch im Landheim Bourauel

Die nächste Einladung führte uns nach Hennef in die DLS Mühlen-Vollkorn-Bäckerei. Jeden Morgen essen wir das Brot der Bäckerei, und nun wollten wir genau wissen, warum es so gesund und lecker ist.

Die kleinen Bäcker in der großen Backstube

Frau Elke Schnell-Erdtmann erwartete uns, um diese und noch viele weitere Fragen zu beantworten. Auch hier mussten wir natürlich zuerst gründlich die Hände waschen und anschließend unsere mitgebrachten Schürzen umbinden. Dann sprachen wir über die verschiedenen Getreidearten und die Zutaten des Brötchenteiges. Gleichzeitig erfuhren wir auch den Sinn des Vollkorns: Das ist genau wie bei einem Apfel, der ist auch mit Schale viel gesünder für den Körper als ohne Schale.

Anschließend durften wir unsere eigenen Brötchen formen, sowie den Gär- und Backprozess beobachten. Das war ganz schön spannend. In dieser Zeit zeigte und erklärte uns Frau Schnell-Erdtmann die Backstube. Hier beeindruckte uns die Größe der Knetmaschinen, Backbleche, Gärschränke, Backöfen und der Mühlenraum.

Zum Abschluss erwartete uns auch hier eine Überraschung: Jeder bekam eine gefüllte Tüte mit Köstlichkeiten der DLS Bäckerei. Natürlich waren auch unsere eigenen Backwerke darin enthalten.

Danke für diesen erlebnisreichen Morgen und die vielfältigen aktiven Erfahrungen!

Unsere Forscher der Rappelkiste sind mit ihren hinzugewonnen Erfahrungen und Eindrücken sehr zufrieden. Von weiteren Abenteuern wie der Übernachtung im Kindergarten und der Erforschung von Tieren des Waldes und der Welt werden wir bald berichten. Auf zu neuen Abenteuern!

 

Euer Rappelkistenteam